Balkon BIngo der Diakonie Deutschland

Am 29. Mai ist Tag der Nachbarn. Laden Sie Ihre Nachbarn zu einer Runde Balkon Bingo ein!

01

Die Diakonie Deutschland entwickelt eine neue Strategie für ihre Arbeit. Informieren und beteiligen Sie sich!

02

Hier finden Sie FAQ und Umgang der Diakonie mit dem Corona Virus

03

"Dörfer mit Zukunft" - so heißt das neue Projekt im Rahmen der Initiative Kennen.Lernen., mit dem die Diakonie digitale Nachbarschaftsnetzwerke und zivilgesellschaftliches Engagement im ländlichen Raum fördert.

04

Werden Sie Botschafter*in des Kennen.Lernens! Registrieren Sie sich auf der Plattform und erhalten Sie einen Kaffeebecher als Dankeschön!

05
x

Laden Sie sich jetzt die kennen.Lernen App herunter.

Helfen Sie uns dabei, die Pinnwand mit Hilfreichem für Begegnungsprojekte in ganz Deutschland zu füllen: PINNWAND

Am 29.5. ist Tag der Nachbarn

Pünktlich zum Tag der Nachbarn: Hier finden Sie die Kopiervorlage Nachbarschaftsbingo

Ein Corona Update

Das Schwerpunktthema der Diakonie Deutschland „Kennen. Lernen. Eine Initiative für Vielfalt und Begegnung“ wirbt dafür, neue Kontakte zu knüpfen, sich zu treffen und gemeinsam aktiv zu werden. Das wird durch die Coronapandemie sicherlich erschwert, ist jedoch nicht unmöglich. Digitale Formate rücken in den Fokus, zwischenmenschliche Kontakte bleiben unersetzlich. Mehr denn je ist darauf zu achten, niemanden auszuschließen:
  • Im Projekt „Dörfer mit Zukunft“ sind alle Auftaktveranstaltungen abgesagt worden, jedoch verzeichnen alle fünf Standorte hohe Aktivitäten in den nachbarschaftlichen Netzwerken. Hilfe für Risikogruppen wird in den digitalen Foren organisiert und durch die örtliche Diakonie koordiniert.
  • Der Tag der Nachbarn, zu dem in Kooperation mit der Nebenan.de Stiftung aufgerufen werden sollte ist konzeptionell Überarbeitet worden: Statt eines Aktionstages lautet nun das Motto „Jetzt ist Tag der Nachbarn“: http://www.tagdernachbarn.de . Via kostenloser Hotline werden auch Zielgruppen ohne Internetanschluss erreicht.
  • Schweren Herzens müssen wir das Gipfeltreffen der Botschafter*innen für Vielfalt und Begegnung verschieben. Anfang Oktober werden wir niemanden gefährden und wir blicken deshalb hoffnungsvoll ins Frühjahr 2021… Die wichtige Frage, wie es in diesem außergewöhlichen Jahr um Begegnungsprojekte bestellt ist, möchten wir zu gerne mit Ihnen diskutieren. Die Pinnwand gibt es schon jetzt, wir überlegen weiter, welche weitere digitale Lösungen wir bereitstellen können.
  • Der „Vielfaltscheck Online“ wird ohne Beeinträchtigung gemeinsam mit der Stabsstelle Interkulturelle Orientierung weiterentwickelt.

 

Unsere Mission

Unsere Gesellschaft ist vielfältig. Lasst uns kennenlernen. Offen. Wertschätzend. Und mit Respekt. Werde Teil dieses Kennen.Lernens. Als Botschafter*in.
Sei Neugierig. Sei Knotenpunkt im Netzwerk von vielen. Tue was uns vernetzt und uns näherbringt. Wie? Ganz einfach: Hört einander zu. Trefft euch. Feiert. Und begegnet euch. Ob nur mit eine*r Nachbar*in. Oder mit hunderten Menschen.
Wir freuen uns darauf! Gemeinsam für mehr Miteinander. Mehr Zusammenhalt. Mehr Austausch. Mehr Vielfalt. Mehr Begegnung.

Wollen Sie sich ebenfalls engagieren? Dann werden Sie Botschafter*in des Kennen.Lernen.

So können Sie sich beteiligen

Safe the date!

Alle Botschafter*innen sind herzlich zum Kennen.Lernen.-Gipfeltreffen vom 07. bis 08. Oktober 2020 in Berlin eingeladen. Geplant sind Austausch, Input, Spaß und Kreativität zum Thema Vielfalt und Begegnung.

Um das Programm so spannend wie möglich zu gestalten, helfen Sie uns gerne indem Sie an unserer Onlineumfrage teilnehmen:

Zur Umfrage

Was getan werden muss

Soziale Teilhabe und Zusammenhalt entstehen nicht von allein, sondern müssen gelernt und aktiv politisch und gesellschaftlich gestaltet werden. Die Diakonie arbeitet dafür, dass ein neues Miteinander gelingt und der soziale Kitt in unserer Gesellschaft nicht weiter bröckelt. Die Nachhaltigkeit von gesellschaftlichem Zusammenhalt hängt auch von politischen Weichenstellungen ab.

Sozialer Ausgrenzung und Benachteiligung und der Sorge vor dem sozialen Abstieg muss mit konkreten politischen Maßnahmen begegnet werden. Dazu gehören eine ausreichende soziale Absicherung und eine gut ausgebaute, verlässliche und allen zugängliche soziale Infrastruktur. Dazu gehören Investitionen in Bildung und Ausbildung und eine aktive Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik. Die demokratische, zivilgesellschaftliche Teilhabe muss gestärkt werden, damit Menschen erleben, dass ihre Meinung zählt und sie ihr Umfeld mitgestalten können. Eine Kultur der Wertschätzung von Vielfalt ist zu fördern und zugleich muss allen Formen der Diskriminierung und des Rassismus eine klare Absage erteilt werden.

Das Projekt des Monats

WETTBEWERB: Sie entscheiden, wer gewinnt! Wir zeichnen jeden Monat das Projekt mit den meisten Stimmen aus. Das Projekt des Monats darf auf ein exklusives Kennen.Lernen.-Paket gespannt sein!

Jetzt abstimmen!

Gewinner*in des Monats Dezember

Ein Haus für Alle

Begegnungsstätte COME IN – Ein Haus für Alle

Egal welche oder keine Religion, der Diakonieverein Orlatal e.V. bietet, getragen vom Gebot christlicher Nächstenliebe, tagtäglich hunderten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen einen Raum im Haus der Kirche. Denn: Diakonie ist Kirche.

Hier geht es zum Projekt

Lassen Sie sich von anderen Projekten inspirieren

Alle „Botschafter*innen des Kennen.Lernens“, die sich auf dieser Onlineplattform anmelden, können ihre eigenen Projekte einstellen. Ganz egal ob das Projekt kirchlich, diakonisch, politisch, zivilgesellschaftlich, unternehmerisch oder ideel ist. Sehen Sie sich die bereits vorhandenen Projekte an und ergänzen Sie Ihren Beitrag für Vielfalt und Begegnung.

Projektübersicht

Gauklerkids*JungeStars

Hier geht es zum Projekt

"Wir speisen um die Welt"

Hier geht es zum Projekt
x

Laden Sie sich jetzt die Kennen.Lernen.-App herunter.

Diese Seite empfehlen: