Für offene und inklusive Nachbarschaften – in Kooperation mit nebenan.de

Gemeinwesendiakonie, Quartiersarbeit, Sozialraumorientierung – schon lange setzt sich die Diakonie vor Ort mit ihren Diensten und Einrichtungen für offene und inklusive Nachbarschaften ein, seit 2015 kooperiert sie dafür auch mit nebenan.de und der nebenan.de Stiftung.

nebenan.de ist ein kostenloses, lokales Nachbarschaftsnetzwerk. Es bietet Anwohner*innen die Möglichkeit, ihre Nachbarschaft zu entdecken und Teil einer lokalen Gemeinschaft zu werden. Schon mehr als 1 Million Nachbar*innen in 7.000 Nachbarschaften sind deutschlandweit dabei. Ob in der Stadt oder auf dem Land: Anwohner*innen können ihrer Nachbarschaft auf nebenan.de beitreten oder sie selbst initiieren, um sich so gegenseitig zu unterstützen.

Die gemeinnützige nebenan.de Stiftung trägt diese Impulse auf eine breitere gesellschaftliche Ebene und fördert mit verschiedenen Projekten lokales Engagement und gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Neben der Plattform gibt es zwei Hauptprojekte der nebenan.de Stiftung. Das sind:

www.tagdernachbarn.de

und

www.nachbarschaftspreis.de

Beide unterstützt und fördert die Diakonie Deutschland von Beginn an als Kooperationspartnerin. Sie können sich selbstständig über die Homepage für den Tag der Nachbarn registrieren lassen oder sich beim Nachbarschaftspreis bewerben.

Auch in diesem Jahr unterstützt die Diakonie die nebenan.de Stiftung und den Tag der Nachbarn. Der bundesweite Aktionstag für lebendige Nachbarschaften fand am 24. Mai 2019 statt. Im letzten Jahr haben deutschlandweit über 1.000 Nachbarschaftsfeste stattgefunden – dieses Jahr waren es dank Ihrer Hilfe fast 3.000.
Zusammen mit der nebenan.de Stiftung rufen wir jedes Jahr dazu auf, ein kleines oder großes Fest mit den Nachbarn zu feiern und gemeinsam ein Zeichen für mehr Gemeinschaft zu setzen. Wir freuen uns, wenn Sie den Aufruf teilen! Nähere Informationen finden Sie unter: www.tagdernachbarn.de

Hier möchten wir Sie zudem darauf aufmerksam machen, dass die Plattform nebenan.de sich für gemeinnützige und kommunale Organisationen öffnet: Bereits in den ersten Monaten haben sich über 3000 Organisationen mit einem Organisationsprofil auf https://organisation.nebenan.de registriert, um so mit den Anwohnern in Kontakt zu treten.
Für Diakonische Einrichtungen und Träger bietet die Plattform eine gute Möglichkeit, neue Zielgruppen in der Nachbarschaft zu erreichen und die Bekanntheit eigener Angebote zu erhöhen.

Diese Seite empfehlen: